Costa Teguise ist eines der großen Ferienzentren auf Lanzarote.
Der Ort liegt etwa zehn Kilometer nordöstlich der Inselhauptstadt Arrecife
Diese Anfang der 1970er Jahre begonnene Retortenstadt wurde eigens für den Tourismus
an der Ostküste der Gemeinde Teguise aufgebaut. An dessen Entstehung war in den ersten
Jahren der bekannte kanarische Architekt und Umweltschützer Cesar Manrique entscheidend
beteiligt. 1977 entwarf er die Garten- und Schwimmbadanlagen des Fünf-Sterne-Hotels Melia Salinas,
dessen Architekt Fernando Higueras war.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Blick auf den schönen Sandstrand

Die weißen Gebäude des neuen Ferienortes sollten im
kanarischen Stil, mit grünen oder braunen Fenstern, entstehen, und die Anzahl der Stockwerke
war begrenzt. Es ist noch möglich, das von ihm als Feriendorf entworfene Pueblo Marinero mit
seinen höchstens zweietagigen Gebäuden in der Avenida de las Islas Canarias im Zentrum von
Costa Teguise zu sehen. An vielen Stellen hat sich das Bild gewandelt und viele große Hotels
wurden errichtet.
 
http://www.holidaycheck.de/data/urlaubsbilder/images/2/1156750945.jpg
 

 

 

Web Counter

Nach oben