Mirador del Río

Das Mirador del Río ist ein architektonisch reizvoller Aussichtspunkt im äußersten Norden
Lanzarotes Das Mirador del Río galt zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung Mitte der siebziger Jahre
des vergangenen Jahrhunderts als eines der bedeutendsten modernen Bauwerke der Welt.
Das Mirador del Ríobe findet sich auf einem 475 Meter ü. Meesresspiegel liegenden Punkt der
Steilküste des über 600 Meter hohen Famaramassivs. Der 1973 vom lanzarotenischen Künstler
Cesar Manrique unter Mitwirkung von Jesus Soto und dem Architekten Eduardo Caceres,
entworfene Aussichtspunkt (offizielle Eröffnung 1974), welcher im typischen Stil Manriques in den
Felsen integriert ist, besteht aus einer über dem Abgrund befindlichen Brüstung, einem Café
mit großflächigen Panoramascheiben, einem Souvenirgeschäft sowie zuoberst einer
Aussichtsplattform.einem Souvenirgeschäft sowie zuoberst einer Aussichtsplattform.
Auf rechte Winkel wurde verzichtet, alle Räume, auch der Parkplatz, die Aussichtsplattform und die
Treppen sind rund.
Wer sich noch an den Film "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen" von 1979 erinnert, wird
sich evtl. an das Domizil des Baron de Lefouet erinnert fühlen. Teile des Film wurden am
Mirador del Rio sowie Jameos del Aqua gedreht.

Der atemberaubende Blick über die hohen Felsklippen und über die etwa zwei Kilometer breite,
namensstiftende Meerenge Río hinüber bis auf das Chinijo-Archipel, mit den Inseln La Graciosa
Alegranza, Montaña Clara, und dem Felsen Roque del Este, machten das Mirador del Río zu
einer Touristenattraktion.
  • Empfohlene Besichtigungszeit: 1 Stunde
  • Preise: Erwachsene: 4,50 Euros; Kinder 7-12 Jahre: 2,25 Euros
  • Residents auf den Kanarischen Inseln: Erwachsene: 3,60 Euros; Kinder: 1,80 Euros
  • Öffnungszeiten: Täglich von 10.00 bis 17:45 Uhr.
  • Café Bar: 10.00 bis 17.45 Uhr
  • Öffnungszeiten im Sommer (bis 30. September): 10:00 h - 18:45 h
  • Cafe Bar im Sommer: 10.00 bis 18.45 h
  • Souvenirladen: 10:00 bis 17:30 Uhr
Fazit:
Traumhaftes Panorama- ein absolutes Muss...
 
 

 

 

Web Counter

Nach oben